Projekttag L6a & L7a

Wie lebten die Römer in Südwestdeutschland und speziell in Trier? Was haben sie hinterlassen? - Ein Film informiert die 20 zu früher samstäglicher Stunde ins menschenleere FAL geströmten Trierfahrer.

Und dann gibt es einen ersten Überblick über das Fahrtprogramm. Die Powerpointpräsentation regt offensichtlich  die Abenteuerlust und Vorfreude der kleineren und größeren Lateiner an...

Nach Wahl der Kleingruppen gilt es jedoch zunächst, Findigkeit und Teamgeist an zwei kniffligen Problemen zu beweisen:

Wie bringen wir den Lastkahn im Nebel sicher über die Mosel nach Trier?

Und welches Team konstruiert den besten Flugapparat, um die notleidende Bergbevölkerung des Landes Ululistan mit ihrem Grundnahrungsmittel (rohen Eiern) zu versorgen? 

Die Flugprobe aus realistischer Flughöhe bringt die Entscheidung...

Kein Zweifel: Diese starken Teams haben sich das mittägliche Festessen aber wirklich verdient!

Leider muss die Arbeit an den Kleingruppen-Logos für das Fahrt-Shirt in die Kleingruppen ausgelagert werden, da uns das Internet im Stich lässt... Dafür aber nicht die Sonne! Und so werden auf dem Schulhof noch einmal - tragfähige - Verbindungen geknüpft... mit viel Spaß, wie man sieht:

Zurück